Restart

Normalerweise schreibe ich hier am Ende der Saison einen kleinen Rückblick, was mich während meiner Wettkampfsaison alles beschäftigt hat, wo ich überall war, wie ich mit allem zufrieden bin und wohin es mich als nächstes zieht.

Dieses Jahr gibt es bezüglich Saisonrückblick nicht all zu viel zu schreiben. Mit meiner Verletzung kurz vor Saisonbeginn, hatte ich nicht die Möglichkeit wirklich grosse Sprünge zu machen. Ich verbrachte die meiste Zeit zwischen Dezember und April in den jurassischen Nebelschwaden in Magglingen. Dabei wurde ich wunderbar betreut vom ganzen „SwissOlympicMedicalCenter-Team“ und natürlich auch meiner Trainierin. Ich habe die strenge Zeit in Magglingen trotzdem sehr geniessen können und auch schnelle Fortschritte machen können, so dass nun nach sechs Monaten einer Wiederaufnahme des Schneetrainings nichts mehr im Weg steht. Ich freue mich darauf ab nächster Woche endlich wieder trainingsmässig auf meinem geliebten Snowboard zu stehen und nicht nur fünf Fahrten machen zu können und den Rest des Tages im Liegestuhl zu verbringen.

Kaunertal – ahoi!!!

Auf bald irgendwo auf einem der hiesigen Gletscher oder auf derer unserer Nachbarn!

Comments are closed.