Korea update – VIVA ESPANA 3.0

Genau acht Wochen ist es her, als ich gebrochenen Herzens, traurig und unzufrieden aus Amerika abreisen musste. Eineinhalb Jahre nach meinem Unfall, habe ich mich daran gewöhnt, dass nach zwei Schritten vorwärts wieder einer rückwärts geht.
Wunderbare Unterstützung in der erneut schwierigen Zeit bekam ich sowohl von meinem Arzt als auch dem gesamten Physioteam in Magglingen. Vielen Dank!
IMG_3368IMG_3400
Nun, acht Wochen danach, unternehme ich einen dritten Anlauf. Einen dritten Anlauf eventuell doch noch ins Renngeschehen dieser Saison einzugreifen. Die Zeit dazwischen habe ich hauptsächlich in der Reha verbracht. Abgesehen von einem kurzen Abstecher nach Südkorea. In Südkorea, genauer in PyeongChang werden 2018 die nächsten olympischen Winterspiele stattfinden. Da ich den Testevent letzte Saison durch meine Verletzung verpasst habe, war es für mich immens wichtig, vor den OS einmal in Korea gewesen zu sein. Die Erfahrungen, welche ich in der Woche gemacht habe, werden mich ganz klar ins nächste Jahr begleiten.
IMG_3424IMG_3715IMG_3736
Heute jedoch, sitze ich in einem kleinen spanischen Ort, in einem spanischen Skigebiet, in einer Bar, wo der Cappuccino 1.60 Euro kostet und bereite mich darauf vor, erneut einen Schritt vorwärts zu machen. In la Molina bin ich schon zwei Weltcuprennen gefahren. Zu mehr als einer „Hass-Liebes-Beziehung“ hat es bis anhin nicht gereicht. Im Normalfall spielt hier in den Pyrenäen das Wetter verrückt, der Kurs ist Maximal etwas zwischen einem Europacup und einem Weltcup und zum Morgenessen gibt es hauptsächlich Süsses. Trotzdem habe ich hier mit einem siebten Rang mein zweit Bestes Karriereresultat erreicht. Ich habe mir in la Molina den 6. Rang im Weltcupgesamtklassement in der Saison 2015/16 gesichert. Und wenn die spanische Sonne scheint sind alle Sorgen vergessen.
IMG_3838 IMG_3841
Ironischerweise bin ich auch mein letztes Weltcuprennen vor zwei Rennen genau hier in la Molina gefahren. Also ein guter Zeitpunkt um wieder einzusteigen. Drückt mir die Daumen, dass das Sprichwort; „Alle guten Dinge sind drei!“ wirklich zu trifft. Ich melde mich mit Neuigkeiten…

eure Sandra

Comments are closed.